Archiv
Japanische Regierung will Daiei und Misawa mit Finanzhilfen retten

Die japanische Regierung will sowohl den hoch verschuldeten Einzelhändler Daiei als auch die ins Straucheln geratene Wohnungsbaugesellschaft Misawa Holdings retten. Für Daiei sollen 597 Mrd.

dpa-afx TOKIO. Die japanische Regierung will sowohl den hoch verschuldeten Einzelhändler Daiei als auch die ins Straucheln geratene Wohnungsbaugesellschaft Misawa Holdings retten. Für Daiei sollen 597 Mrd. Yen (rund 4,26 Mrd Euro) beschafft werden, teilte die staatliche Gesellschaft Industrial Revitalization Corp of Japan (Ircj) am Dienstag in Tokio mit. Bei Misawa seien 140 Mrd. Yen vorgesehen. Die Ircj wurde von der Regierung zur Rettung hoch verschuldeter Unternehmen eingerichtet.

Bei Misawa Homes soll in Zukunft der weltweit zweitgrößte Autobauer Toyota Motors und weitere Partner 33,4 Prozent halten. Der Hauptgläubiger der angeschlagenen Wohungsbaugesellschaft ist früheren Angaben zufolge die UFJ Bank, einer der größten Sparten des Finanzinstituts UFJ Holdings Inc. . UFJ soll nach Presseberichten Toyota dazu gedrängt haben, die Umstrukturierung von Misawa Homes unter Aufsicht der Ircj zu begleiten.

Bei dem 597 Mrd. Yen schweren Daiei-Rettungspaket handelt es sich um einen Schuldenerlass in Höhe von 405 Mrd. Yen durch die drei größten Kreditgeber UFJ Bank, Sumitomo Mitsui Banking Corp and Mizuho Corporate Bank . Weitere 192 Mrd. Yen sollen durch einen Verzicht auf Vorzugsaktien bereitgestellt werden. Damit fiel die von der staatlichen Irjc organisierten Hilfe für Daiei etwas geringer aus als erwartet.

Die wichtigsten Gläubiger von Daiei hatten dem Unternehmen bereits in der Vergangenheit zweimal unter die Arme gegriffen. Inklusive dem aktuellen Paket beläuft sich die Summe der Rettungsmaßnahmen jetzt auf 925 Mrd. Yen (rund 6,59 Mrd. Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%