Japanischer Autobauer treibt die Umstrukturierung voran
Mitsubishi kündigt Führungswechsel an

Der japanische Autobauer Mitsubishi Motors hat für Mittwoch die Bekanntgabe eines Wechsels auf oberster Management-Ebene angekündigt.

Reuters STUTTGART. Konzernchef Takashi Sonobe wolle damit die Umsetzung des neuen Unternehmenskonzeptes beschleunigen, teilte Mitsubishi am Dienstag mit.

Der Vorschlag solle auf einer außerordentlichen Sitzung der Führungsebene unterbreitet werden, hieß es weiter. Einen Medienbericht vom Vortag, wonach der Vertreter des deutschen Großanteilseigners DaimlerChrysler, Rolf Eckrodt, zum neuen Chef des japanischen Autobauers aufsteigen solle, wollte Mitsubishi nicht kommentieren.

Nach einem Bericht des "Manager-Magazin Online" solle Ende Juni dieses Jahres der amtierende Chief Operating Officer (COO) Eckrodt zum neuen Präsidenten bei dem japanischen Unternehmen aufsteigen und den bisherigen Konzernchef Sonobe ablösen. DaimlerChrysler hält 37 Prozent an dem japanischen Autobauer, der nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2001/2002 (per 31. März) ein ausgeglichenes Ergebnis erzielen will.

Die Mitsubishi-Aktie verbuchte nach der Unternehmensmitteilung weitere Gewinne, nachdem der Kurs nach dem Medienbericht am Montag schon gestiegen war. Den Handel am Tokioter Aktienmarkt am Dienstag beendete das Papier in einem insgesamt schwachen Gesamtmarkt mit einem Gewinn von 4,42 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%