Japanischer Hersteller lernt aus Fehlern
Toyota macht neue Autos viel europäischer

Während Nissan, Mazda und Mitsubishi durch Mehrheitsbeteiligungen von westlichen Konzernen dominiert werden, geht Japans Vorzeigekonzern Toyota weiter eigene Wege.

pha DÜSSELDORF. Die japanische Nummer eins macht grundsätzlich alles aus eigener Kraft. Übernahmen oder Fusionen kommen erst gar nicht in Betracht.

Im Hauptquartier in Toyota-City reifte in den vergangenen Jahren die Erkenntnis, dass in Europa nur durch eine stärkere Orientierung am lokalen europäischen Geschmack - etwa bei Design und Einrichtungsstil - sowie durch einen Zugewinn an emotionaler Ausstrahlung mehr Erfolg zu erwarten ist. Die Verkaufserfolge der in Japan entworfenen Modelle waren zu gering.

So ließen die Toyota-Manager mit dem Kleinwagen Yaris und der neuesten Generation des größeren Corolla erstmals Fahrzeuge von europäischen Designern entwerfen. Mit gutem Ergebnis: Der Yaris wird von Europäern für Europäer im nordfranzösischen Valenciennes produziert, und der Corolla, das wichtigste japanische Volumenmodell, hat sein graues Gewand und spießiges Interieur abgestreift.

Dem Beispiel VW oder Peugeot folgend hoben die Toyota-Produktplaner das Design-Niveau an und verwandelten ihren jüngsten Spross in ein höherwertiges Vehikel. Nicht, dass aus dem Corolla auf einmal ein prickelnder Herzensbrecher geworden wäre. Doch Cockpit-Gestaltung, Oberflächenqualität, Bezugsstoffe und Instrumente lassen beim Betrachter nun auch ästhetische Freude in diesem japanischen Auto aufkommen. Ganz besonders wenn die klassischen Vorzüge japanischer Autos wie Zuverlässigkeit und hohe Verarbeitungsqualität dabei nicht zu kurz kommen. Im kommenden Jahr soll das Mittelklassemodell Avensis ähnlich aufgewertet werden und in neuem Gewand dieser Linie folgen.

Was die drei anderen japanischen Toyota-Verfolger durch westlichen Einfluss bis hin zum Kulturwandel in der Modellpolitik bewerkstelligen, macht der größte Hersteller des Landes durch entschlossene Lernfähigkeit wett. Kopieren und dabei besser sein als das Vorbild, das verstehen die Japaner auf das Vortrefflichste. Zumal Abkupfern in Japan nicht als verwerflich, sondern als Kompliment gegenüber dem Kopierten gilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%