Japans Außenminister in Moskau
Japanisch-russisches Gipfeltreffen vorbereitet

Von einem für Februar geplanten Treffen des russischen Präsidenten Putin und dem japanischen Regierungschef Yoshiro Mori erhofft man sich Fortschritte bei dem seit Jahren ausstehenden Friedensvertrag.

dpa MOSKAU. Die Außenminister Russlands und Japans haben am Dienstag in Moskau ein für Februar geplantes bilaterales Gipfeltreffen vorbereitet. Von der Begegnung des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem japanischen Regierungschef Yoshiro Mori in Irkutsk erhofften sich beide Seiten Fortschritte bei dem seit Jahren ausstehenden Friedensvertrag, sagte Außenminister Yohei Kono vor der Presse.

Wegen des Territorialstreits um die vier südlichen Kurileninseln, die 1945 von sowjetischen Truppen besetzt wurden, haben Moskau und Tokio noch keinen offiziellen Friedensvertrag geschlossen. Die Wirtschaftsmacht Japan hält sich deshalb mit Investitionen in Russland zurück. Auch bei einem Besuch Putins in Tokio im vergangenen Herbst schafften beide Seiten den Durchbruch nicht.

Der russische Außenminister Igor Iwanow sagte, er habe mit Kono über einen Ausbau der regionalen Zusammenarbeit auf den Kurilen in der Fischereiwirtschaft und visafreien Reiseverkehr gesprochen. Sein Stellvertreter Alexander Losjukow bekräftigte, die vier strittigen Inseln seien Eigentum Russlands. "Die Situation ist völlig eindeutig, und niemand zieht sie in Zweifel", sagte er der Agentur Interfax. Ungeklärt zwischen beiden Ländern sei lediglich ein kleiner Teil des Grenzverlaufs, daran hänge auch die Frage des Friedensvertrags.

Als Datum für das Gipfeltreffen in der sibirischen Stadt Irkutsk war vorläufig der 17./18. Februar genannt worden. Der Termin solle in den kommenden Tagen bestätigt werden, sagte Kono.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%