Japans Handelsüberschuss weiter gesunken
Wirtschaftswachstum in Asien schwächt sich ab

Das Wirtschaftswachstum in Asien wird sich in diesem Jahr angesichts rückläufiger Exporte vor allem in die USA abschwächen. Wie die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) am Donnerstag in ihrem Jahresbericht mitteilte, dürfte die Region außerhalb Japans in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von nur noch 5,3 nach 7,1 % im Vorjahr erzielen.

dpa/afx/vwd TOKIO. Am deutlichsten von der Abkühlung betroffen seien die Staaten, die am stärksten von Elektronik-Exporten abhängig seien, wie Hongkong, China, Singapur und Taiwan. Dennoch werde Asien in diesem Jahr zu den am schnellsten wachsenden Regionen der Welt zählen, hieß es. Für 2002 erwartet die Entwicklungsbank in Asien ein Wachstum von knapp über 6 %.

Unterdessen ist Japans Handelsüberschuss im abgelaufenen Geschäftsjahr im zweiten Jahr in Folge gesunken. Wie das Finanzministerium am Donnerstag mitteilte, verringerte sich der Überschuss im Vergleich zum Vorjahr um 20,6 % auf 9,6 Bio. Yen (167 Mrd. DM/86 Mrd. Euro). Die Exporte verzeichneten zum Bilanzstichtag am 31. März einen Anstieg von 7,2 % auf den Rekord von rund 52 Bio. Yen. Die Importe erhöhten sich jedoch stärker um 16,4 % auf 42,4 Bio. Yen, was ebenfalls einen Rekord darstellt.

Im Handel mit der Europäischen Union sank Japans Überschuss um 9,4 % auf rund 3,2 Billionen Yen. Damit hat sich der Handelsüberschuss bereits im zweiten Jahr in Folge verringert. Die japanischen Exporte in die 15 EU-Staaten gingen dabei um 0,2 % auf 8,4 Bio. Yen zurück. Die Importe zogen indes um 6,5 % auf 5,2 Bio. Yen an. Im politisch sensiblen Handel mit den USA stieg Japans Überschuss dagegen um 2,3 % auf 7,5 Bio. Yen an.

Abkühlende US-Konjunktur macht sich bemerkbar

Im Handel mit den USA erhöhte sich Japans Handelsbilanzüberschuss den Angaben zufolge um 0,3 % auf 690,1 Mrd Yen. Die abkühlende US-Konjunktur habe sich negativ auf die US-Exporte ausgewirkt und damit indirekt das Exportwachstum in der asiatischen Region eingeschränkt, hieß es. Analysten rechnen auf Grund der wirtschaftlichen Situation in den USA mit einem weiteren Rückgang des japanischen Handelsbilanzüberschusses

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%