Archiv
Jeder zweite Ostdeutsche mit Demokratie unzufrieden

Jeder zweite Ostdeutsche hält die Demokratie in Deutschland nicht für die beste Staatsform. Ein Viertel ist sogar der Meinung, es gebe eine bessere Staatsform. Dies geht aus dem am Montag in Berlin vorgestellten „Datenreport 2004“ hervor.

dpa BERLIN. Jeder zweite Ostdeutsche hält die Demokratie in Deutschland nicht für die beste Staatsform. Ein Viertel ist sogar der Meinung, es gebe eine bessere Staatsform. Dies geht aus dem am Montag in Berlin vorgestellten "Datenreport 2004" hervor.

Danach halten 76 % der Ostdeutschen den Sozialismus für eine gute Idee, die nur schlecht ausgeführt wurde. Im Westen bejahen noch 51 % diese Frage. Die Akzeptanz der demokratischen Bundesrepublik liegt in den alten Bundesländern mit 80 % deutlich höher als im Osten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%