Jeff Thinnes ist Managing Partner der Kanzlei Haarmann Hemmelrath
Wie fühlt man sich eigentlich, Herr Thinnes...

... wenn man als Anwalt plötzlich einer Millionenklage seines eigenen Mandanten ausgesetzt ist und sein persönliches Vermögen riskiert?

...wenn man als Anwalt plötzlich einer Millionenklage seines eigenen Mandanten ausgesetzt ist und sein persönliches Vermögen riskiert?

"Ich dachte nur ,Oh, Gott?, als ich es erfuhr. Ich war nämlich in dem Moment, im Juni, noch nicht einmal Partner der Kanzlei, sondern erst im Bewerbungsgespräch beim Business Lunch mit einem Gründungspartner. Wir saßen in einem Restaurant auf der Maximilianstraße in München und aßen gerade die Vorspeise. Doch je mehr ich über den Fall Werhahn und die strittige Steuer hörte, umso sicherer wurde ich - und trat in die Kanzlei ein. Trotz dieses Damokles-Schwertes und der theoretisch drohenden Haftung jedes einzelnen Partners der Sozietät. Von Anfang an imponierte mir, wie offen und ehrlich in der Kanzlei mit diesem belastenden Thema umgegangen wurde. Auch, dass keiner persönliche Schuldvorwürfe machte, fand ich bemerkenswert.

Wir alle hatten in dieser Situation viel auszuhalten: Andauernd wurden wir von Mandanten, im Sportverein oder sonst wo nach dieser Schadensersatzklage gegen unsere Kanzlei gefragt. Immer dasselbe Thema!

Schlimm war auch der Zeitpunkt: Die Kanzlei sortierte sich gerade gerade neu, nachdem sie sich von mehreren Partner getrennt hatte. Und dann dieser Hammer. Erst vor wenigen Tagen kam die erlösende Nachricht, die wir sofort per Mail an alle Partner schickten. Die Finanzbehörden gaben uns Recht, und die Klage war vom Tisch. Wir atmeten alle richtig auf, dass die Anspannung endlich vorbei war

.

Die Frage stellte Claudia Tödtmann.

* Die zur Werhahn-Gruppe gehörige Märkische Bau-Union hatte ihre Kanzlei Haarmann Hemmelrath wegen möglicher Falschberatung auf 480 Millionen Euro verklagt. Die Finanzbehörden erkannten aber die steuerfreie Gestaltung an, die die Kanzlei empfohlen hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%