Archiv
Jenoptik erhält Auftrag über 60 Mill. DM für AMD-Werk in Dresden

Die auf den Bau von Chipfabriken spezialisierte Tochter M+W Zander (Stuttgart) wird weitere 2 800 Quadratmeter Reinraumfläche für die AMD Saxony Manufacturing GmbH (Dresden) bauen.

dpa JENA. Die Jenoptik AG soll für mehr als 60 Mill. DM das Dresdner Werk des US-Schaltkreisherstellers Advanced Micro Devices Inc. (AMD) erweitern. Die auf den Bau von Chipfabriken spezialisierte Tochter M+W Zander (Stuttgart) wird weitere 2 800 Quadratmeter Reinraumfläche für die AMD Saxony Manufacturing GmbH (Dresden) bauen, teilte der Technologiekonzern am Donnerstag in Jena mit. M+W Zander hatte bereits 1996 die Planungen für das AMD-Werk in Dresden übernommen und war Generalauftragnehmer beim Bau der Anlagen.

Mit über 3 600 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von zwei Mrd. DM 1999 ist die Sparte Reinraumtechnik/Gebäudemanagement größte Industriesparte der Jenoptik AG. Reinräume werden für die Halbleiterindustrie und auch für Pharma- und Lebensmittelfirmen gebaut. M+W Zander unterhält weltweit 40 Standorte.

Jenoptik-Vorstandschef Lothar Späth rechnet 2000 im Konzern mit einem Umsatzanstieg von 15 % auf rund drei Mrd. DM. Der Jahresüberschuss soll 160 Mill. DM betragen und damit um 150 % höher ausfallen als 1999. Darin enthalten ist allerdings ein Sonderertrag von etwa 62 Mill. DM durch den Verkauf eigener Aktien. Der Technologiekonzern hat rund 6 000 Beschäftigte, davon etwa 1 000 in Jena.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%