Archiv
Jenoptik im dritten Quartal mit Überschuss

Der ostdeutsche Technologie-Konzern Jenoptik hat im dritten Quartal den Sprung in die schwarzen Zahlen geschafft.

dpa-afx JENA. Der ostdeutsche Technologie-Konzern Jenoptik hat im dritten Quartal den Sprung in die schwarzen Zahlen geschafft. Der Überschuss habe 1,3 Mill. Euro betragen, nach einem Fehlbetrag von 18,75 Mill. Euro im Vorjahresquartal, teilte das im TecDax gelistete Unternehmen am Mittwoch in Jena mit. Für die ersten neun Monate sei aber erwartungsgemäß ein Fehlbetrag von 18 Mill. Euro angefallen, nach einem Fehlbetrag von 38,8 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum.

Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe im abgelaufenen Quartal 11,8 Mill. Euro betragen, nachdem im gleichen Zeitraum des Vorjahres ein operativer Verlust von 13,38 Mill. Euro angefallen sei, teilte das größte börsennotierte ostdeutsche Unternehmen weiter mit.

Expertenprognosen

Die Ergebnisschätzungen von Analysten im Vorfeld lagen weit auseinander. So hatten die von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragten sieben Analysten ein Ebit von 0,2 bis 9,3 Mill. Euro und ein Nettoergebnis von plus 1,24 bis minus 3,7 Mill. Euro vorausgesagt.

Der Umsatz in den ersten neun Monaten kletterte von 933 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum auf 1,173 Mrd. Euro. In diesem Zeitraum erhöhte sich laut Jenoptik der Auftragseingang von 1,477 auf 1,987 Mrd. Euro.

Jahresziele Bestätigt

Zudem bestätigte Jenoptik seine Ziele für das laufende Jahr. "Aufgrund der erfolgreichen ersten neun Geschäftsmonate und der sehr guten Auftragslage hält der Jenoptik-Konzern an den im April dieses Jahres formulierten Zielen für das Gesamtjahr 2004 fest", hieß es weiter. Der Konzernumsatz soll demnach die Zwei-Mrd.-Euro-Marke deutlich übersteigen. Das Konzern-Betriebsergebnis (Ebit) soll zwischen 45 und 60 Mill. Euro liegen. Voraussetzung sei aber, dass alle Projekte, besonders im Unternehmensbereich Clean Systems, frist- und kalkulationsgerecht abgeschlossen würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%