Jens Voigt gewinnt Schnee-Etappe
Jan Ullrich steigt vorzeitig aus

Die viertägige Sarthe-Rundfahrt in der Bretagne ist von Jan Ullrich vorzeitig beendet worden. Zusammen mit zahlreichen anderen Profis stieg der 30jährige Olympiasieger vor der Abschlussrunde der letzten Etappe am Freitag vom Rad.

HB LE MANS. Den Tagessieg am Freitag und den Gesamterfolg sicherte sich der Schwede Thomas Lovkvist vom französischen Team "fdjeux". Bester Deutscher auf Rang drei war Ronny Scholz (Herrenberg) vom Team Gerolsteiner.

Lovkvist erreichte das Ziel der vierten und letzten Etappe nach 181 km in Le Mans mit 27 Sekunden Vorsprung im Alleingang - er hatte sich schon kurz nach dem Start mit zwei weiteren Ausreißern abgesetzt. Die parallel zu Ende gegangene Baskenland-Rundfahrt sicherte sich der Russe Denis Mentschow, bester Nachwuchsfahrer der Tour de France 2003.

Der Berliner Jens Voigt feierte am Freitag auf dem vorletzten Abschnitt der Baskenland-Rundfahrt in Nordspanien seinen vierten Saison-Erfolg in eindrucksvoller Manier. Bei Schneegestöber gewann er die erste Halbetappe in Lezkao vor dem entscheidenden Einzelzeitfahren im Alleingang mit 53 Sekunden Vorsprung vor dem Spanier David Etxebarria. Die Distanz war wegen des Wetters von 88 auf 72 km verkürzt worden. Der im Team des ehemaligen Tour-Siegers Bjarne Riis fahrende Voigt setzte damit seine diesjährige Erfolgsserie nach dem Sieg beim Criterium International fort.

Mit Ullrichs Vorstellung zufrieden

Den Kampf gegen die Uhr über 8,5 Km gewann der Amerikaner Bobby Julich, der damit seinen ersten Saisonsieg feierte, in 11:58 Minuten. Der Team-Kollege von Voigt schlug den Tour-Vierten Tyler Hamilton (USA) um 1/10 Sekunde. Voigt brauchte auf dem sehr anspruchsvollen Kurs 12:36 Minuten. Mentschow reichte Rang vier für den Gesamtsieg. Im Hinblick auf seine weiteren Saisonziele beim Amstel Gold-Race und bei Lüttich-Bastogne-Lüttich stieg der Kasache Alexander Winokurow vom T-Mobile-Team vor dem Zeitfahren aus.

"Jan und weitere Fahrer sind vorzeitig abgestiegen, auch weil er seinen Rückflug nach Zürich nicht verpassen wollte. Im offiziellen Endklassement wird er zwar nicht auftauchen, ich bin aber mit seiner Vorstellung hier zufrieden. Bis zu seinem Ausstieg fuhr er im Hauptfeld auf der Verfolgung des Schweden", sagte T-Mobile-Team-Chef Mario Kummer am Freitag in Le Mans. Im Hinblick auf seine Vorbereitung für die Tour de France liege Ullrich "voll im Plan". Am Ostermontag startet er wie vorgesehen bei "Rund um Köln'. "Allerdings wird seine Form wahrscheinlich dort noch nicht zur Wiederholung seines Vorjahressieges reichen", meinte Kummer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%