Jeremies ersetzt gesperrten Ballack
Die Aufstellungen für das Finale

Für den gesperrten Michael Ballack wird im WM-Finale gegen Brasilien am Sonntag in Yokohama voraussichtlich Jens Jeremies in der Anfangsformation stehen. Rekord-Weltmeister Brasilien wird gegen Deutschland mit der gleichen Anfangsformation wie im Viertelfinale gegen England auflaufen. Wieder dabei: der im Halbfinale gesperrte Ronaldinho.

sid SEOUL/YOKOHAMA. Der Münchner Jens Jeremies wird im WM-Finale der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Sonntag in Yokohama (13.00 Uhr MESZ/live im ZDF und bei Premiere) aller Voraussicht nach für den gesperrten Michael Ballack in der Anfangsformation stehen. Während Teamchef Rudi Völler zur Aufstellung wie immer keinerlei Angaben machen wollte, sprach DFB-Trainer Michael Skibbe bereits von einer guten Option.

Ansonsten sind keine personellen Wechsel geplant. Völler wird wohl auch an seinem taktischen System mit einer Vierer-Abwehrkette festhalten, da die Brasilianer in Ronaldo, Ronaldinho und Rivaldo drei Angreifer aufbieten. Auch im Halbfinale gegen Südkorea (1:0) hatte der Teamchef auf die drei Spitzen der Südkoreaner mit einer Viererkette reagiert. Außerdem würde sich dadurch auch im Mittelfeld eine defensivere Ausrichtung ergeben.

Demnach bilden Torsten Frings, Thomas Linke, Carsten Ramelow und Christoph Metzelder vor Torwart und Kapitän Oliver Kahn wie gegen Südkorea die Viererabwehr. Davor agieren Bernd Schneider, Jeremies, Dietmar Hamann und Marco Bode, der erneut Christian Ziege ersetzen wird, im Mittelfeld. Im Sturm wird neben dem gesetzten Miroslav Klose, der trotz einer leichten Hüftprellung spielen wird, wohl erneut Oliver Neuville den Vorzug vor Carsten Jancker und Oliver Bierhoff erhalten.

Rekord-Weltmeister Brasilien wird gegen Deutschland mit der gleichen Anfangsformation wie im Viertelfinale gegen England (2:1) auflaufen. Trainer Luiz Felipe Scolari kann wieder den im Halbfinale wegen einer Roten Karte im Viertelfinale gesperrten Ronaldinho einsetzen, der gegen die Türkei (1:0) durch Edilson ersetzt worden war. "Wir haben keine gesundheitlichen Probleme", sagte der Coach, der das Team allerdings noch nicht offiziell nominierte.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Deutschland: 1 Kahn/Bayern München (33 Jahre/51 Länderspiele) - 22 Frings/Werder Bremen (25/14), 2 Linke/Bayern München (32/40), 5 Ramelow/Bayer Leverkusen (28/29), 21 Metzelder/Borussia Dortmund (21/12) - 19 Schneider/Bayer Leverkusen (28/15), 16 Jeremies/Bayern München (28/39), 8 Hamann/FC Liverpool (28/45), 17 Bode/Werder Bremen (32/39) - 11 Klose/1. FC Kaiserslautern (24/18), 7 Neuville/Bayer Leverkusen (29/35)

Brasilien: 1 Marcos/Palmeiras Sao Paulo (28 Jahre/22 Länderspiele) - 3 Lucio/Bayer Leverkusen (24/22), 5 Edmilson/Olympique Lyon (25/18), 4 Roque Junior/AC Mailand (25/23) - 2 Cafu/AS Rom (32/110), 8 Gilberto Silva/Mineiro (25/13), 15 Kleberson/Paranaense (23/10), 6 Roberto Carlos/Real Madrid (29/90) - 11 Ronaldinho/Paris-St.Germain (23/29), 9 Ronaldo/Inter (25/65), 10 Rivaldo/FC Barcelona (30/65)

Schiedsrichter: Pierluigi Collina (Italien)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%