Jetzt warten 21 Nordkoreaner
Neue Botschaftsflucht in Peking

Bei einer neuen Botschaftsflucht in Peking hat am Montag eine Nordkoreanerin Zuflucht in Südkoreas Konsulat gesucht.

dpa PEKING. Damit harren inzwischen 19 Nordkoreaner in der Visaabteilung sowie zwei weitere in Kanadas Botschaft aus und warten auf ihre Ausreise. Ein südkoreanischer Diplomat sagte, die Frau sei zwischen 30 und 40 Jahre alt und habe sich als Südkoreanerin ausgegeben, um Zutritt zu bekommen. Schon bei früheren Fluchten hatten Nordkoreaner südkoreanische Identitätspapiere anderer Personen oder auch nur Passumschläge benutzt.

Peking hat seit März zwar 38 Nordkoreaner, die sich in diplomatische Einrichtungen in China geflüchtet hatten, ausreisen lassen, schlägt jetzt aber eine härtere Gangart ein und fordert die Übergabe solcher Flüchtlinge. Anders als in früheren Fällen ziehen sich die Verhandlungen deswegen lange hin. Ende vergangener Woche hatte die gewaltsame Festnahme eines nordkoreanischen Flüchtlings, der von chinesischen Wachleuten aus dem Konsulat geholt worden war, zu einer schweren Verstimmung zwischen China und Südkorea geführt.

Zwischen Polizisten und einem halben Dutzend Diplomaten, die die Festnahme verhindern wollten, war eine handgreifliche Auseinandersetzung entstanden, bei der ein Diplomat verletzt wurde und mehrere andere zu Boden gingen. Seoul sah seine Souveränität verletzt und protestierte scharf, während Peking den Diplomaten einen Verstoß gegen ihren diplomatischen Status vorwarf. In China leben nach Schätzungen mehr als 150 000 Nordkoreaner, die vor Hunger und Verfolgung über die Grenze geflüchtet sind. China erkennt sie nicht als Flüchtlinge an und schiebt sie bei einer Ergreifung nach Nordkorea ab, wo ihnen Haft und Folter drohen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%