Jiranek weiterhin verletzt
Tschechiens Bolf wieder dabei

In Tschechiens Nationalmannschaft diskutiert man vor dem wichtigen Halbfinale gegen die Griechen die Spieler-Personalia. So birgt unter anderem der Einsatz von Kapitän Nedved eine gewisse Gefahr.

SINTRA. Die tschechische Fußball-Nationalmannschaft kann im EM-Halbfinale gegen Griechenland am Donnerstag in Porto in der Abwehr wieder auf Stammspieler Rene Bolf zurückgreifen. Der 30-Jährige hat seine muskulären Probleme überwunden und trainierte bereits am Dienstag in Sintra wieder mit der Mannschaft.

Unwahrscheinlich ist dagegen weiterhin der Einsatz von Martin Jiranek. Der Abwehrspieler hatte sich im Viertelfinale gegen Dänemark am Oberschenkel verletzt und musste ausgewechselt werden. "Jiranek war heute in Lissabon im Krankenhaus zur Untersuchung. Es sieht Gott sei Dank nicht so schlecht aus, wie wir befürchtet hatten", berichtete Tschechiens Assistenz-Trainer Miroslav Beranek bei der Pressekonferenz in Sintra.

Trotz der Sorge vor einer möglichen Gelb-Sperre im EM-Finale wird Kapitän Pavel Nedved gegen die Griechen nicht geschont. "Ich denke nicht, dass er auf der Bank sitzen wird", erklärte Beranek. Nedved war gegen Dänemark verwarnt worden und würde im Falle eines Sieges bei einer weiteren Gelben Karte gegen die Griechen im Finale fehlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%