Archiv
JNI: Erwartungen nicht erfüllt

Der kalifornische Spezialist für Datenspeichersysteme, JNI, erklärte vor Handelsbeginn, er erwarte für das abgelaufene dritte Quartal einen Verlust je Aktie von drei bis sechs Cents je Aktie. Der Umsatz werde voraussichtlich 17 bis 20 Millionen Dollar betragen.

Die von Thomson Financial/First Call befragten Analysten hatten im Durchschnitt einen Gewinn von zwei Cents je Aktie erwartet. JNI erklärte, dass die positiven Effekte des technologischen Fortschritts und neuer Partnerschaften durch das schwache wirtschaftliche Umfeld aufgehoben würden. Die Aktien von JNI verloren im frühen Handel 7,4 Prozent auf einen neuen Stand von 5,42 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%