Archiv
Jobmaschine E-Commerce steht still

la DÜSSELDORF. Experten schwärmten im vergangenen Jahr von der Jobmaschine E-Commerce - ein ernüchterndes Fazit zog jetzt eine Untersuchung der Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg. Demnach hat der Boom der virtuellen Märkte unterm Strich keine einzige zusätzliche Stelle gebracht. Die neu geschaffenen Jobs sparen Unternehmen demnach an anderer Stelle wieder ein: Wurde im Busines-to-Business Geschäft ein neuer Produktentwickler eingestellt, entfiel im Gegenzug eine Vertreterstelle. Der Warenverkehr per Internet helfe Unternehmen vielmehr, Arbeitsplätze abzubauen, heißt es in der Untersuchung: Zwischenhändler zum Beispiel werden immer weniger gebraucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%