Jochen Becker ausgeschieden: Wechsel in der „FAZ“-Geschäftsführung

Jochen Becker ausgeschieden
Wechsel in der „FAZ“-Geschäftsführung

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Jochen Becker, ist aus dem Gremium ausgeschieden. Er habe seinen Posten am Montag aufgegeben, teilte die "FAZ" am Dienstag mit.

HB/dpa FRANKFURT. Als Geschäftsführer folgt ihm vorerst Aufsichtsratschef Wolfgang Bernhardt nach. Er lässt sein Aufsichtsrats-Mandat während der Übergangszeit ruhen. Den Aufsichtsrats-Vorsitz übernimmt solange Bernhardts Stellvertreter Helmut Diederich. Gründe für den Wechsel an der Geschäftsführungsspitze nannte die "FAZ" nicht. Der Verlag ist wie viele Zeitungen wirtschaftlich angeschlagen. Er hat sich ein striktes Sparprogramm verordnet.

Becker hatte den Geschäftsführer-Vorsitz vor fünf Jahren übernommen. Er bleibe dem Verlag weiter verbunden und werde auch in Zukunft "eine Reihe von Aufgaben" für die "FAZ"-Gruppe übernehmen, berichtete die Zeitung in einer kurzen Personalie (Dienstag-Ausgabe). Der Aufsichtsrat habe Becker für seinen "großen Einsatz" gedankt. Das gelte besonders für den erfolgreichen Start der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" im Herbst 2001. Deren verkaufte Auflage stieg im vierten Quartal 2002 um gut fünf Prozent auf rund 260 000 Exemplare.

Die verkaufte Auflage des Mutterblattes "FAZ" hingegen war im selben Quartal um rund vier Prozent auf gut 384 000 Exemplare gesunken. Zuvor hatte Becker wegen massiv sinkender Umsätze betriebsbedingte Kündigungen "im unteren dreistelligen Bereich" angekündigt. Die "FAZ" hatte 2001 vor allem wegen des Einbruchs im Anzeigengeschäft mit einem Minus von 27 Millionen Euro abgeschlossen.

Unter Becker hatte die Zeitung in großem Stil investiert, neben der Sonntagszeitung unter anderem in den Wirtschaftssender "FAZ Business-Radio", den Internet-Auftritt und den Regionalteil "Berliner Seiten". Inzwischen wurden die "Berliner Seiten" ebenso eingestellt wie der Radiosender und die kostenlose Sonntagszeitung im Rhein-Main- Gebiet, "Sunday". Das Internet-Angebot sollte eingeschränkt werden.

Außerdem will die "FAZ"-Gruppe ihre Buchverlage verkaufen, darunter die Deutsche Verlags-Anstalt (DVA) in München.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%