Archiv
Johnson & Johnson kauft Guidant für 25,4 Milliarden Dollar

Der US-Gesundheitskonzern Johnson & Johnson hat sich mit der 25,4 Mrd. Dollar schweren Übernahme des Medizintechnikspezialist Guidant einen Einstieg ins Geschäft mit Herzschrittmachern verschafft.

dpa-afx NEW BRUNSWICK. Der US-Gesundheitskonzern Johnson & Johnson hat sich mit der 25,4 Mrd. Dollar schweren Übernahme des Medizintechnikspezialist Guidant einen Einstieg ins Geschäft mit Herzschrittmachern verschafft. Die Vorstände beider Unternehmen hätten der Transaktion bereits zugestimmt, teilte Johnson & Johnson am Donnerstag in New Brunswick mit. Der Kauf muss allerdings noch von den Aktionären und den Regulierungsbehörden in den USA und Europa genehmigt werden.

Mit der Einverleibung von Guidant vollzieht Johnson & Johnson die größte Akquisition in der 118-jährigen Unternehmensgeschichte sowie nach dem Kauf der Bank One durch J.P. Morgan Chase & Co. (58 Mrd) und der Mobilfunkfirma AT & T Wireless durch den Konkurrenten Cingular (41 Mrd) die drittgrößte Übernahme in den USA in diesem Jahr.

Kräftiger Aufschlag

Der Kaufpreis liege bei etwa 334 Mill. ausstehenden Guidant-Aktien zu je 76 Dollar bei 25,4 Mrd. Dollar, den Johnson & Johnson in bar und in eigenen Aktien begleichen will. Abzüglich des bestehenden Guidant-Barvermögens ergebe sich ein Kaufpreis von 23,9 Mrd. Euro. Damit zahlt Johnson & Johnson nach Berechnungen der Investmentbank Merrill Lynch das 25,5-fache der für 2006 erwarteten Gewinne des Konkurrenten Guidant. Die Analysten von A.G. Edwards bezeichneten die Übernahme als positiv für Johnson & Johnson. Die Medizinsparte würde gestärkt und die Übernahme helfe den schwachen Nachschub neuer Medikamente abzufedern.

Der Medizintechnikspezialist Guidant ist der zweitgrößte US-Hersteller von implantierbaren Herzschrittmachern und Defibrillatoren zur Beseitigung von Herzrhythmus-Störungen - nach Branchenführer Medtronic. Guidant bietet auch Stents an, winzige Metallzylinder, mit denen Blutgefäße nach Beseitigung von Blockierungen frei gehalten werden können. Johnson & Johnson ist im Stent-Bereich ebenfalls groß im Geschäft und kann seine Position durch die Übernahme in diesem Milliardenmarkt weiter ausbauen. Johnson & Johnson bietet eine Vielzahl von Produkten an, die von Medikamenten bis hin zu Heftpflaster reichen.

Kaufpreis BAR und IN Eigenen Aktien

Die Offerte spalte sich in eine Barzahlung von 30,40 Dollar sowie in Johnson & Johnson-Papiere im Wert von 45,60 Dollar je Guidant-Anteilsschein auf, teilte der Gesundheitskonzern weiter mit. Per 15. Dezember seien voll verwässert rund 334 Mill. Guidant-Aktien in Umlauf gewesen. Guidant-Titel gingen am Mittwoch mit einem Plus von 1,48 Prozent bei 72,05 Dollar aus dem Handel und haben sich seit Beginn der Übernahmespekulation um 15 Prozent verteuert. Johnson & Johnson-Papiere büßten am Vortag 0,86 Prozent auf 60,90 Dollar ein.

Guidant hatte im dritten Quartal 2004 einen Umsatz von 925 Mill. Dollar verbucht und 154 Mill. Dollar verdient. Johnson & Johnson wies im dritten Quartal 11,6 Mrd. Dollar Umsatz aus bei einem Gewinn von 2,07 Mrd. Dollar. Anfang Dezember bestätigte Guidant den Ausblick: Das Ergebnis pro Aktie soll zwischen 63 bis 68 Cent und der Umsatz im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr von 925 auf 965 Mill. Dollar steigen. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen mit einem Überschuss von 2,40 bis 2,45 Dollar pro Anteilsschein und einem Umsatz von 3,76 Mrd. Dollar (VJ: 3,72).

Konsolidierung IN Medizintechnik Setzt Sich Fort

Mit der jüngsten Übernahme von Guidant setzt sich der Trend zur Konsolidierung in der Medizintechnik fort: 2003 hatte der weltgrößte Mischkonzern General Electric (GE) den britischen Pharma- und Medizintechnikspezialisten Amersham für 9,5 Millarden Dollar übernommen. "Siemens denkt schon lange über Großübernahmen etwa bei Medizintechnik nach, und die Übernahmeberichte zu Guidant heizen die Spekulationen über Übernahmen in der Branche nach 2003 wieder an", sagte ein Branchenkenner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%