Joint-Venture
Thyssen-Krupp investiert 180 Mio. US-Dollar in China

Geplant ist eine Galvanisierungsanlage in der nordchinesischen Stadt Dalian.

Reuters SHANGHAI. Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp will nach eigenen Angaben innerhalb von zwei Jahren 180 Mill. $ (rund 389 Mill. DM) in ein chinesisches Stahl-Gemeinschaftsunternehmen investieren.

Das 50-50 Joint Venture mit dem chinesischen Stahlproduzenten Angang New Steel Co solle in zwei bis drei Jahren Umsätze von jährlich 220 Mill. $ liefern, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

Geplant ist eine Galvanisierungsanlage in der nordchinesischen Stadt Dalian. Das Gemeinschaftsunternehmen mit einer geplanten Kapazität von 400 000 Tonnen jährlich soll die Produktion Mitte 2003 aufnehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%