Joseph Stiglitz
Nobelpreis-Ökonom sieht USA in einer Rezession

Nach Einschätzung des unlängst mit dem Nobelpreis ausgezeichneten US-Volkswirts Joseph Stiglitz befindet sich die USA derzeit in einer Rezession.

Reuters BERLIN. "Wir waren schon vor den Anschlägen in der Rezession und jetzt sind wir erst recht drin," sagte Stiglitz in einem Interview der "Welt am Sonntag". Wie lange die USA in einer Rezession bleibe, könne er nicht abschätzen. "Keiner kann behaupten, er wisse, wie lange sie andauern wird", sagte der Volkswirt in dem in redaktioneller Fassung wiedergegebenen Gespräch.

Der 58-jährige Wirtschaftswissenschaftler hatte am Mittwoch zusammen mit zwei weiteren US-Volkswirten von der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften den Wirtschaftsnobelpreis erhalten.

Eine Depression drohe aber nicht, auch wenn die Anschlagserie in den USA die Talfahrt der Wirtschaft ein wenig verschlimmert habe, sagte Stiglitz weiter. "Die Fundamentaldaten sind in Ordnung, nur haben die Leute sehr viel Angst." Die Extremisten hätten die USA nicht schwächen können. Osama Bin Laden habe die Leute mehr zusammengeschweißt als irgendein anderes Ereignis in den vergangenen fünfzig Jahren. "Insofern hat er sich selber besiegt", sagte der Volkswirt.

Stiglitz hatte nach Angaben der Königlich-Schwedischen Akademie den Nobelpreis zusammen mit zwei anderen US-Volkswirten für Forschungen in den siebziger Jahren zu einer allgemein gültigen Theorie über Märkte mit asymmetrisch verteilter Information erhalten.

Goldman-Sachs-Volkswirt: Keine Rezessionsgefahr in Euroland

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%