Judo
Imbriani startet mit knappem Sieg

Raffeala Imbriani hat eine Niederlage bei ihrem Judo-Auftakt knapp vermieden. Die WM-Dritte profitierte von einer kleinen Bestrafung ihrer Gegnerin.

HB BERLIN. Raffaela Imbriani hat auf dem Weg zu einer olympischen Medaille eine Niederlage bei ihrem Judo-Auftakt knapp vermieden. Die WM-Dritte vom JC Ettlingen kam am Sonntagvormittag im Halbleichtgewicht zu einem knappen Erfolg über die Amerikanerin Charlee Minkin. Dabei profitierte Imriani von einer kleinen Bestrafung (Shido), die zwei Minuten vor Kampfende gegen Minkin ausgesprochen wurde. «Das war eine unangenehme Gegnerin zum Auftakt. Aber wirklich gefährlich war sie nie», so Imbriani. Die 30-Jährige muss nun gegen Maria Tselaridou aus Griechenland antreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%