Judo Olympia
Judoka Ole Bischof kämpft um Gold

Judoka Ole Bischof hat beim Olympia-Turnier von Peking nach drei Siegen das Halbfinale erreicht um kämpft am Abend um die Medaillen. Der Reutlinger sorgte im Viertelfinale der Klasse bis 81kg für eine faustdicke Überraschung, als er Weltmeister Tiago Camilo aus Brasilien nach 3:14 Minuten besiegte.

Judoka Ole Bischof hat beim Olympia-Turnier von Peking überraschend das Finale erreicht und kämpft um die Goldmedaille. Der Reutlinger gewann in der Gewichtsklasse bis 81kg seinen Halbfinalkampf gegen den Athen-Zweiten Roman Gontjuk aus der Ukraine mit einem 20 Sekunden vor Schluss erkämpften Yuko (mittlere Wertung). Im Endkampf trifft der Ex-Europameister und mehrfache deutsche Champion auf Kim Jaebum aus Südkorea.

Zuletzt hatte 1996 in Udo Quellmalz (Leipzig) ein Judoka der deutschen Männermannschaft das Finale eines Olympia-Turniers erreicht. Der heutige östereichische Auswahltrainer Quellmalz gewann in Atlanta Gold.



Anna von Harnier aus Böblingen verpasste das Halbfinale, weil sie nach zwei schnellen Auftaktsiegen das entscheidende Duell gegen Europameisterin Lucie Decosse nach 2:43 Minuten durch Ippon (ganzer Punkt) verlor. In der Hoffnungsrunde scheiterte die deutsche Außenseiterin dann an der Athen-Dritten Urska Zolnir aus Slowenien und schied aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%