Judo Olympia
Tölzer und Köppen-Zuckschwerdt ausgeschieden

Schwergewicht Andreas Tölzer ist in der Trostrunde des olympischen Judo-Turniers ausgeschieden. Auch Sandra Köppen-Zuckschwerdt ist vorzeitig gescheitert.

Schwergewichtler Andreas Tölzer ist als letzter deutscher Judoka aus dem olympischen Turnier in Peking ausgeschieden. Der Ex-Europameister aus Mönchengladbach unterlag im letzten und entscheidenden Kampf der Trostrunde gegen Frankreichs Weltmeister Teddy Riner mit einem Yuko (mittlere Wertung) Rückstand.

Zuvor war bereits im Schwergewicht der Frauen Sandra Köppen-Zuckschwerdt aus Brandenburg vorzeitig gescheitert. Nach einem Freilos in der ersten Runde unterlag die 133kg schwere WM-Dritte überraschend "Nobody" Janelle Shepherd aus Australien durch Waza-ari (halber Punkt).

Koloss Blas jun. ausgeschieden

Auch 210-Kilo-Koloss Ricardo Blas jun. aus Guam hat die erste Runde nicht überstanden. "Ich danke allen für die Unterstützung", sagte der schwerste Athlet der Spiele schnaufend, nachdem er in seinem Kampf gegen den 75kg leichteren Georgier Lascha Gujejiani nach der dritten Bestrafung wegen Passivität vorzeitig von der Matte geschickt worden war.

Der Georgier schaffte es allerdings nicht, seinen erst 21 Jahre alten Rivalen von der Insel im Indischen Ozean mit einer Wurftechnik zu bezwingen. Gujejani versuchte mehrfach vergeblich, seinen Rivalen, der beim morgendlichen Wiegen rekordverdächtige 210,6kg schwer war, auszuheben und über die Schulter zu werfen.

Mittelgewichts-Olympiasieger Ole Bischof aus Reutlingen bleibt damit einziger deutscher Judo-Medaillengewinner in Peking.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%