Jüngste Gerüchte seien übertrieben
Sonera-Chef Relander: Gerüchte über Management-Probleme sind übertrieben

dpa-afx HELSINKI. Die jüngsten Gerüchte über Management-Probleme bei Sonera seien übertrieben und hätten der Firma geschadet. Dies sagte der Sonera-Vorstandsvorsitzende Kaj-Erik Relander in einem Interview mit der finnischen Radiostation "Yleisradio".

Relander lehnte jeglichen Kommentar zu den Berichten über ein vermeintliches Führungsproblem bei Sonera ab, solange diese nur auf eine anonyme Quelle innerhalb von Sonera fussten. Demnach sollen innerhalb des Telekommunikationsunternehmens "chaotische" Zustände herrschen. Relander betonte, dass er die volle Rückendeckung des Aufsichtsrates für die laufende Amtsperiode habe.

Ende Januar hat sich der Vorstandschef der Sonera Sonera-Tochter SmartTrust Oy, Björn Gustavsson, im Alter von 38 Jahren das Leben genommen. Gustavsson war erst im Juni vergangenen Jahres zu dem Unternehmen gekommen und hatte dessen Führung im Oktober übernommen.

Vergangene Woche ist die Vizepräsidentin der für die Mobilfunkgeschäfte der zweiten und dritten Generation zuständigen Sonera Sonera-Tochter International Mobile, Pirjo Kekalainen-Torvinen, zurückgetreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%