Jüngste Zahlen entsprachen in etwa den Erwartungen
Die Direktanlage Bank steht bei M.M. Warburg auf Halteposition

Das Bankhaus M.M. Warburg sieht den Discountbroker mit 49 Euro fair bewertet.

adx HAMBURG. Das Bankhaus M.M.Warburg stuft die Aktie des Münchener Online-Brokers Direkt Anlage Bank AG (DAB) nach wie vor auf "Halten". Das Papier sei bei einem Kurs von 49 Euro fair bewertet. "Die jüngsten Unternehmenskennzahlen zum dritten Quartal lagen im Rahmen unserer Erwartungen", sagte Analyst Ralf Dibbern. Die Anzahl der Depots von rund 330 000 blieb lediglich um 5 000 hinter der Expertenschätzung zurück. Die Zahl der Transaktionen von rund 1,5 Mill. sowie das Kundenvolumen rund 12,9 Mrd. Euro entsprach nahezu exakt den Prognosen.

Die jüngste Übernahme des französischen Online-Brokers Self Trade sei generell positiv gewesen, auch wenn die Akquisitionskosten das Unternehmensergebnis noch über zwei Jahre belasten werde. "Dieser Schritt war unbedingt notwendig, da die DAB sonst ein rein nationaler Player geblieben wäre," urteilte Dibbern. Konkurrenten wie die Comdirect-Bank oder Consors hätten den Schritt ins europäische Ausland bereits früher vollzogen. Die EPS-Schätzungen liegen für das laufende Jahr bei-0,11 Euro, für 2001 bei-0,07 Euro und für 2002 bei +0,16 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%