Jugoslawien an internationale Verpflichtungen erinnert
Amnesty International fordert Auslieferung mutmaßlicher Kriegsverbrecher

ap BERN/LONDON. Neun Jahre nach dem Massaker von Vukovar hat die Menschenrechtsorganisation Amnesty International die neue jugoslawische Regierung aufgefordert, drei mutmaßliche Kriegsverbrecher an das Uno-Tribunal in Den Haag auszuliefern. Nach der Wiederaufnahme Jugoslawiens in die Vereinten Nationen sollte Staatspräsident Vojilsav Kostunica seine internationalen Verpflichtungen ernst nehmen, heißt es in einer Mitteilung der Organisation.

Laut AI waren Mile Mrksic, Veselin Sljivancanin und Miroslav Radic als ehemalige Offiziere der Streitkräfte an dem Massaker beteiligt, bei dem nach der Einnahme von Vukovar am 18. November 1991 laut AI mindestens 260 Menschen ermordet wurden. "Dass sich die drei Offiziere seit neun Jahren nicht für ihre Gräueltaten verantworten mussten, ist eine Beleidigung der Opfer und Angehörigen", heißt es in der Mitteilung. Die Offiziere wurden den Angaben zufolge bereits 1995 vor dem Kriegsverbrechertribunal angeklagt.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%