Junge Frauen holen auf
Männer beherrschen deutsche Toppositionen

Trotz weiblicher Emanzipation sind Männer auch heute noch fast doppelt so häufig in Führungspositionen tätig wie Frauen. Während nur 11 Prozent der abhängig beschäftigten Frauen Toppositionen bekleiden, sind es bei den Männern rund 20 Prozent. Bei den Führungskräften unter 30 Jahren haben die Frauen ihre männlichen Kollegen aber eingeholt. Dies ist das Ergebnis des Mikrozensus 2000, der größten jährlichen Haushaltsbefragung in Europa, die das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Berlin vorstellte.

dpa BERLIN. "Frauen sind nach wie vor deutlich unterrepräsentiert", sagte Präsident Johann Hahlen mit Blick auf die Führungsebenen. Insgesamt sehe sich jeder sechste Deutsche als Führungskraft. Während bei den Männern die Regel gelte "Je älter, desto eher in einer leitenden Position", haben Frauen nach einer Babypause weniger Chancen, in eine Führungsposition zu gelangen.

Unter 30- bis 45-jährigen Frauen sei der Anteil bei den Führungskräften am höchsten. Jedoch hätten diese Frauen nach einer Familienpause große Probleme ihre Topposition wieder zu bekommen, erläuterte Hahlen. Der weibliche Nachwuchs kann seinen männlichen Kollegen jedoch das Wasser reichen: Bei den unter 30-Jährigen sind die Frauen mit sieben Prozent aller Führungskräfte genauso stark vertreten wie die Männer.

Ältere Menschen haben es nach Meinung des Statistikers auf dem Arbeitsmarkt immer schwerer. Während bei den jungen Menschen der Anteil der Erwerbslosen in den vergangenen zehn Jahren gesunken ist, stieg die Quote der Älteren. Der Anteil der beschäftigungslosen Menschen über 55 Jahren hat sich trotz Altersteilzeit auf zwölf Prozent verdoppelt. Auch bei den über 50-Jährigen ist ein deutlicher Anstieg auf 8,1 Prozent festzustellen.

Ein weiterer Trend im Arbeitsleben ist die zunehmende Bedeutung befristeter Arbeitsverträge. Neun Prozent aller abhängig Beschäftigten arbeiteten im Mai 2000 mit einem befristeten Arbeitsvertrag. Dabei sind Auszubildende nicht berücksichtigt. Im Osten Deutschlands waren es gut 13 Prozent. Auch die Zahl der Teilzeitbeschäftigten ist gestiegen - auf fast 22 Prozent im Westen und knapp 13 Prozent im Osten Deutschlands.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%