Archiv
K-Swiss: Schlechte Auftragslage

Sportschuhe zählten im Winterquartal zum weniger beliebten Schuhwerk.

Darauf deuten zumindest die Quartalsdaten von Sportschuhhersteller K-Swiss. Das Unternehmen erwirtschaftete im vergangenen Quartal einen Gewinn von 63 Cents pro Aktie und enttäuschte die Analystenerwartungen damit um drei Cents.

Die sinkenden Konsumentenausgaben belasteten das Geschäftsquartal. Zudem reduzierten Händler ihr Ordervolumen, um Lagerbestände abzubauen. Die zunehmende Konkurrenz durch Sportartikelhersteller Nike schadet dem Unternehmen zusätzlich. Das Unternehmen reduziert die Gewinnerwartungen für das zweite Quartal. Statt mit einem Ergebnis von 35 Cents pro Aktie ist nun mit auf Gewinn in der Spanne von 28 bis 34 Cents pro Aktie zu rechnen. Die Aktie verliert zum Wochenschluss fast ein Fünftel an Wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%