Archiv
Kabel Deutschland legt erstmals Zahlen vor: Quartalsverlust verringert

Nach der Übernahme durch Finanzinvestoren im vergangenen Jahr hat der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland am Montag erstmals Geschäftszahlen vorgelegt. Der deutsche Marktführer verringerte im zweiten Quartal seinen Nettoverlust von 19,3 Mill. € im Vorjahreszeitraum auf 4,3 Mill. €.

dpa-afx MÜNCHEN. Nach der Übernahme durch Finanzinvestoren im vergangenen Jahr hat der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland am Montag erstmals Geschäftszahlen vorgelegt. Der deutsche Marktführer verringerte im zweiten Quartal seinen Nettoverlust von 19,3 Mill. ? im Vorjahreszeitraum auf 4,3 Mill. ?.

Spätestens bis Anfang 2005 wolle die Kabel Deutschland Gmbh (KDG) auf Quartalsbasis die Gewinnzone erreichen, sagte ein Unternehmenssprecher am Montag in München. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg um fünf Prozent auf 103,2 Mill. ?.

Weniger Gesamtumsatz - Aber IM Kerngeschäft Mehr

Der Umsatz verringerte sich im Berichtsquartal um 1,3 % auf 263 Mill. ?. Der Umsatz im Kerngeschäft mit Kabelanschlüssen sei um ein Prozent auf 254,7 Mill. ? gestiegen.

Per Ende Juni zählte die KDG im Bereich analoges Fernsehen mehr als 9,6 Mill. Abonnenten und damit rund 17 700 mehr als zum Jahresende 2003. Im relativ neuen Segment digitales Fernsehen registrierte KDG Mitte August den 100.000sten Kunden. Die Abonnentenzahl im Bereich High Speed Internet stieg seit Anfang dieses Jahres um 2 000 auf 5 800 Teilnehmer.

Die KDG befindet sich derzeit in Verhandlungen zur Übernahme zweier kleinerer Wettbewerber, der Ish in Nordrhein-Westfalen, Kabel Baden-Württemberg sowie der Iesy in Hessen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%