Archiv
Kabinen-Ausstatter planen Großkonzern - Marktführerschaft im Visier

In der Luftfahrtindustrie soll durch den Zusammenschluss von Ausrüsterfirmen ein neuer Großkonzern entstehen.

dpa-afx HAMBURG. In der Luftfahrtindustrie soll durch den Zusammenschluss von Ausrüsterfirmen ein neuer Großkonzern entstehen. An der neu gegründeten Dachgesellschaft CSH Cabin Systems Holding Gmbh in Hamburg hätten sich bereits zwölf meist mittelständische Firmen als Gesellschafter beteiligt, sagte der Vorsitzende der CSH-Geschäftsführung, Carsten Kessler, der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe). "Bis Ende des Jahres sollen es 50 Gesellschafter sein, bis Ende 2005 rund 100."

Die CSH wolle ihre Gesellschafter weltweit auswählen. "Wir haben einen globalen Ansatz und wollen Kabinensysteme aus einer Hand anbieten", sagte Kessler. Der neue Konzern solle langfristig zum weltgrößten Unternehmen für Flugzeugkabinen aufsteigen. Die CSH-Gründung ist laut "FTD" auch eine Reaktion auf die Bestrebungen von Boeing und der EADS-Tochter Airbus, sich auf weniger Zulieferer zu beschränken. Branchenkenner sprechen laut Bericht von einem Konzentrationsprozess bei den Flugzeugzulieferern, wie vor Jahren in der Autoindustrie.

Kessler sieht für die CSH dabei eine Marktnische und verweist auf die positive Resonanz bei den Herstellern. "Das System Kabine ist das einzig noch Unsortierte im Bereich Flugzeug." Für andere große Systeme wie Flugzeugzelle, Fahrwerk, Cockpit oder Triebwerke gebe es bereits etablierte Anbieter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%