Kämpfe im Irak werden anhalten: Rumsfeld: Noch eine Menge zu tun

Kämpfe im Irak werden anhalten
Rumsfeld: Noch eine Menge zu tun

Nach der Einnahme des Zentrums von Bagdad hat US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld am Mittwoch die Truppen seines Landes gelobt und bekräftigt, dass noch mit weiteren Kämpfen zu rechnen sei.

Reuters WASHINGTON. "Es ist keine Frage, dass schwierige und sehr gefährliche Tage vor (den Soldaten) liegen und dass die Kämpfe noch eine gewisse Zeit lang anhalten werden", sagte Rumsfeld bei einer Pressekonferenz in Washington. "Aber sicherlich muss jeder, der die Gesichter der befreiten Iraker sieht, die freien Iraker, sagen, dass heute ein sehr guter Tag ist."

Es sei noch eine Menge zu tun, fügte Rumsfeld hinzu und verwies dabei darauf, dass noch herauszufinden sei, wo der irakische Präsident Saddam Hussein stecke. "Wir müssen noch immer Saddam Hussein, seine Söhne und die irakischen Führungsmitglieder fangen, zur Rechenschaft ziehen oder auf andere Weise mit ihnen umgehen", sagte er.

Nach drei Wochen Krieg gegen den Irak haben US-Truppen am Mittwoch unter dem Jubel Tausender Einwohner die Kontrolle über zentrale Teile der Hauptstadt Bagdad übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%