Käufe auf kursgünstigem Niveau
Hongkonger Börse folgt Nasdaq nach oben

Reuters HONGKONG. Die Börse Hongkong hat am Freitag von den Nasdaq-Vorgaben und einer technischen Erholung profitiert und im Plus geschlossen. "Wir sehen nach dem Nasdaq-Anstieg vor allem Käufe auf kursgünstigem Niveau. Der Markt liegt dennoch weiter in der aktuellen Handelsspanne zwischen 15.00 und 15 500 Punkten", sagte ein Händler. Der Hang-Seng-Index legte 204,65 Punkte oder 1,36 % auf 15 295,42 Zähler zu und machte damit die 2,4-prozentigen Verluste vom Vortag zum Teil wieder wett. Der Börsenumsatz fiel mit insgesamt 7,78 Mrd. (Vortag 9,08) HK-Dollar.

Gegen den Trend schwächer tendierten Pacific Century CyberWorks (PCCW), die über zwei Prozent auf 4,55 HK-Dollar nachgaben. Titel wie Johnson Electric , die in den vergangenen Sitzungen Einbrüche verzeichnet hatten, standen erneut auf der Kaufliste. Johnson Electric kletterten dabei über sieben Prozent auf elf HK-Dollar. Die Aktie profitierte auch von Mitteilung am Vortag, wonach die Firma über die kommenden drei Jahre weiterhin mit einem jährlichen Plus von 19 % in ihrem Autozubehörverkauf rechne. Die Titel hatten seit November wegen den Sorgen um eine Abschwächung der US-Konjunktur 35 % an Wert eingebüsst.

Immobilienwerte profitierten

Immobilienwerte profitierten wie die Bankenaktien von der Aussicht einer erneuten Zinssenkung. New World Development schlossen fast zehn Prozent höher mit 11,80 HK-Dollar, Wharf stiegen über sieben Prozent auf 21 HK-Dollar. Swire Pacific , die in den letzten Wochen stetig zugelegt hatten, schwächten sich hingegen um über sechs Prozent auf 53,50 HK-Dollar ab. Banken schlossen uneinheitlich.

Auch China-gebundene Werte zogen Käufe auf kurgünstigem Niveau an. Der red-chip-Index stieg um 2,7 % und der Index der H-Aktien stieg um 1,54 %. PetroChina stiegen fast vier Prozent auf 1,32 HK-Dollar. Sinopec hingegen verloren 1,71 % auf 1,15 HK-Dollar. Die Abgaben bei Sinopec seien vor allem vor dem Hintergrund einer möglichen Ölpreis-Steigerung zu sehen, die im Fall einer Produktionsdrosselung durch Saudi Arabien eintreten würde, hiess es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%