Käufer ist US-Finanzinvestor
Degussa verkauft Medizin-Tochter Viatris

Der Spezialchemiekonzern Degussa will seine Pharmatochter Viatris für 375 Millionen Euro an den Finanzinvestor Advent International verkaufen. Das Geschäft soll bis Juli abgeschlossen sein und müsse noch von den Kartellbehörden genehmigt werden, teilte Degussa am Donnerstag mit.

Reuters DÜSSELDORF. Degussa-Finanzvorstand Heinz-Joachim Wagner hatte bereits in der vergangenen Woche angekündigt, dass der Verkauf von Viatris bevorstünde. Auch die Degussa Bank solle in den nächsten Wochen veräußert werden.

Viatris, mit Sitz in Frankfurt, erzielte im vergangenen Jahr mit 2600 Mitarbeitern einen Umsatz von 483 Millionen Euro. Damit habe Degussa rund 88 Prozent des Umsatzes von rund 6,5 Milliarden Euro abgegeben, von dem sie sich im Rahmen ihrer Fokussierung auf die Spezialchemie trennen will. In den nächsten Monaten werde das Desinvestitionsprogramm weiter zügig vorangetrieben und bis Ende des Jahres abgeschlossen.

Degussa steht selbst vor einem Eigentümerwechsel. Das Düsseldorfer Energieunternehmen Eon AG und die RAG haben vereinbart, dass Eon seine Mehrheit an Degussa an die RAG abgibt und im Gegenzug dafür deren Anteil an der Ruhrgas AG übernimmt. Voraussetzung dafür ist allerding eine Sondererlaubnis durch den Bundeswirtschaftsminister für die von Eon angestrebte Mehrheit an Ruhrgas.

"Die Käufer werden die Neupositionierung von Viatris fortsetzen und dazu beitragen, daraus ein führendes, unabhängiges europäisches Pharma-Unternehmen zu machen", teilte Ralf Huep, Geschäftsführender Gesellschafter der Advent International GmbH mit. Viatris habe eine sehr gute Vertriebsbasis in Europa und könnte damit ein interessanter Partner für viele Pharmaunternehmen sein, sagte Huep gegenüber Reuters. Einen Börsengang für Viatris hält Huep zurzeit für unwahrscheinlich. "Ich denke, bis jetzt ist die kritische Masse dafür noch nicht erreicht", sagte Huep. Den Zeitrahmen für die Investition in Viatris gab er mit vier bis sieben Jahre an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%