Kahn verletzt
Bayern München verliert 1:2 in Mailand

Jetzt kann dem FC Bayern München nur noch ein Wunder helfen. Der deutsche Rekordmeister steht nach dem 1:2 in Mailand vor dem erstmaligen Vorrunden-Aus in der europäischen "Königsklasse".

HB/dpa MAILAND. Filippo Inzaghi vom AC Mailand erzielte heute abend in der 64. Minute den 2:1 (1:1)- Siegtreffer gegen die Münchener; sein achtes Tor in der Champions-League. Der Brasilianer Serginho (10.) hatte die Gastgeber früh in Führung gebracht, doch Michael Tarnat (23.) konnte nur wenig später ausgleichen. Nach Inzaghis Treffer setzten die Bayern alles auf eine Karte, kamen aber trotz guter Chancen nicht mehr zum Unentschieden. Weiteres Pech für die Münchener: Nationaltorhüter Oliver Kahn musste mit einer Verletzung ausgewechselt werrden.

Während sich Milan (12 Punkte) für die Zwischenrunde qualifiziert hat, müssen die Bayern (1) ihre letzten beiden Vorrundenspiele bei Deportivo La Coruna (6) und gegen den RC Lens (4) gewinnen, um noch auf den zweiten Platz zu kommen. Sie müssen sogar befürchten, Tabellenletzter in der Gruppe G zu werden und nicht einmal mehr am UEFA-Pokal-Wettbewerb teilnehmen zu dürfen.

Im Giuseppe-Meazza-Stadion, wo die Münchener 17 Monate zuvor im Finale gegen den FC Valencia die Champions League gewonnen hatten, zeigten die Gäste viel Engagement. Selbst der frühe Führungstreffer der Mailänder gleich mit ihrer ersten Chance durch Serginho (10.), der seinen brasilianischen Landsmann Rivaldo vertrat, versetzte den Deutschen keinen Schock. Sie bemühten sich weiter, nach vorn zu spielen.

Doch die Aktionen wirkten zu hektisch, ungenaue Pässe und Flanken behinderten den Spielaufbau. An Regisseur Michael Ballack, der schon beim Gegentor unglücklich aussah, als er im Ballbesitz ausrutschte, lief das Spiel vorbei. Claudio Pizarro verlor in der Sturmspitze zu viele Bälle. Auf der rechten Abwehrseite der Bayern hatte Willy Sagnol immer wieder Probleme. Ze Roberto blieb ebenfalls blass.Immerhin hielten Jens Jeremies, Samuel Kuffour und Tarnat die Bayern-Defensive zusammen.

Dass die Münchener dennoch zu Chancen kamen, lag an der anfälligen Abwehr und der Überheblichkeit der Mailänder. Giovane Elber (15.) prüfte Milans Torhüter Dida mit einem 18-m-Schuss. Der Ausgleichstreffer durch Tarnats (23.) fünftes Tor im 55. Europapokalspiel fiel nach einer gekonnten Kombination mit Elber. Fünf Minuten später hätte Hasan Salihamidzic sogar die Führung erzielen können, doch völlig freistehend schoss er Torwart Dida an.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Schreck. Nationaltorhüter Kahn zog sich eine Muskelverletzung am rechten Oberschenkel zu, als er bei einem Sprung nach einer Flanke unglücklich landete. Für ihn rückte der 23-jährige Stefan Wessels ins Tor. Die Partie wurde zunehmend schlechter. In der Offensive der Bayern lief kaum noch etwas.

Die Mailänder taten nicht mehr als nötig. Dennoch kamen sie zur entscheidenden Torchance: Nach einem Pass von Rui Costa setzte sich Inzaghi (64.) gegen seinen Bewacher Robert Kovac geschickt durch und ließ Wessels keine Möglichkeit. Erst danach wachten die Bayern wieder auf. Pizarro (68.), Kuffour (70.) und Elber (75.) mit einem Kopfball an die Latte vergaben die größten Ausgleichschancen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%