Archiv
Kalihersteller K+S erhöht nach positivem Halbjahr die Prognosen

Der Kasseler Düngemittelhersteller K+S hat nach einem Umsatz- und Ergebnissprung im ersten Halbjahr seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Die Erwartungen für 2004 seien deutlich angehoben worden und auch für 2005 sei das Unternehmen "sehr zuversichtlich", teilte die im Mdax gelistete Gesellschaft am Donnerstag in Kassel mit.

dpa-afx KASSEL. Der Kasseler Düngemittelhersteller K+S hat nach einem Umsatz- und Ergebnissprung im ersten Halbjahr seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Die Erwartungen für 2004 seien deutlich angehoben worden und auch für 2005 sei das Unternehmen "sehr zuversichtlich", teilte die im Mdax gelistete Gesellschaft am Donnerstag in Kassel mit.

Die Gruppe habe von der weltweit starken Nachfrage profitiert und zum Teil deutliche Preisanhebungen durchgesetzt. Dies werde den Umsatz und die Marge erhöhen. Die negativen Folgen der Wechselkursveränderungen würden dadurch "klar überkompensiert". Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde nun eine "deutliche Verbesserung" für 2004 erwartet. Die positive Geschäftsentwicklung werde sich fortsetzen.

Im zweiten Quartal sei das Ergebnis vor Steuern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 29,5 % auf 29,4 Mill. ? gestiegen. Der Umsatz legte um 18,5 % auf 626,4 Mill. ? zu. Neben starken Mengensteigerungen und erfreulichen Preisverbesserungen sei dafür auch die vollständige Einbeziehung des Salze-Spezialisten esco verantwortlich.

Esco-Übernahme Abgeschlossen

Die esco-Übernahme ist nach Angaben der Gesellschaft abgeschlossen. Im laufenden Jahr werde die Gesellschaft rückwirkend voll konsolidiert, während im vergangenen Jahr lediglich der 62-Prozent-Anteil eingeflossen sei.

Das Ebit der K+S Gruppe kletterte im zweiten Quartal um 67,8 % auf 30,7 Mill. ?. Den größten Ergebnisbeitrag lieferten Kali- und Magnesiumprodukte. Das Ergebnis nach Steuern sei trotz einer höheren Steuerquote um 26,9 % auf 25,5 Mill. ? gestiegen. Dies entspreche je Aktie 0,60 ? nach 0,48 ? im Vorjahreszeitraum.

Halbjahresergebnis

Im ersten Halbjahr erhöhte sich das Ergebnis vor Steuern um 26 % auf 106,2 Mill. ?. Das Nachsteuerergebnis kletterte um 22 % auf 91,0 Mill. ?, während der Umsatz um 11 % auf 1,387 Mrd. ? zulegte. Das Ebit sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26 % auf 108,8 Mill. ? gestiegen.

Die K+S Gruppe gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Kali-Düngemitteln. Sie beschäftigte im vergangenen Jahr knapp 11 000 Menschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%