Kameraleute sind auch nur Männer
PK-TV auf Kanal 2 und 11

Die tägliche Pressekonferenz zur Lage der Nationalelf beginnt meist mittags um 12 Uhr Ortszeit. Außer an den Tagen, an den die Mannschaft zu ihren Spielen abreist, dann wird es früh.

Gestern (Dienstag) war es 8.30 Uhr, für Journalisten beinahe nachtschlafende Zeit. Und für zehn Minuten Völler und fünf Minuten Frings 20 Minuten Busfahrt pro Richtung? Hmmh.

Zum Glück gibt es für solche Fälle Pressekonferenz-TV. Und zwar in allen Hotelzimmer aller vier Hotels der Anlage. Auf Kanal 2 und 11 läuft rund um die Uhr das normale Programm vor ARD oder ZDF.

Ab und zu aber kommt das Spezialangebot ins Zimmer: Das freie Training der Mannschaft und die tägliche PK werden komplett übertragen. Also die Fernsehbedienung gedrückt, 8.30 Uhr ist das Bildsignal schon da, der Ton fehlt aber noch, genau wie der Rudi. Man sieht die lieben Kollegen die Bilder der englischen Zeitung schauen, auf dem Stuhl pennen, lachen, gewichtige Fragen formulieren. Und zwischendurch immer wieder die blonde Fotographin in Großaufnahme. Öffentlich-rechtliche Kameraleute sind auch nur Männer.

8.38 Uhr betreten Teamchef Völler und Pressesprecher Stenger das Podium, auch das Tonsignal kommt nun an. "Irland...blabla...wichtiges Spiel... Gegner nicht unterschätzen ...blabla...Fringswechsel perfekt." Fragen und Antworten, dann kommt der Bremer Torsten Frings selbst aufs Podium. Dasselbe Spiel.

8.57 Uhr Ortszeit hat der Spaß ein Ende. Es folgt das deutsche Nachtprogramm: Münchner schwarz-weiß Impressionen zu den Olympischen Spielen 1972.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%