Kampf um das Musikgeschäft
Tragbare Musikspeicher erobern den Alltag

Musik wird heute nicht nur via CD konsumiert, sondern immer mehr aus dem Internet geladen - auch legal. Für den Hörgenuss unterwegs sorgen tragbare Musik-Player. Bekanntester Vertreter ist der iPod von Apple. Dabei ist um den Musikmarkt der Zukunft ein heftiger Wettstreit entbrannt. Zeit für interessierte Käufer, mehr über dieses Thema zu wissen

HB MÜNCHEN. Das Internet revolutioniert auch das Musikgeschäft. Dort hat sich in zwei bis drei Jahren mehr verändert, als in dreißig Jahren zuvor. Haben damals die silberfarbenen Compact Discs (CD) die schwarze Schallplatte aus Vinyl abgelöst, so rücken nun aus der Computerindustrie kommende tragbare Minispeicher - Musik-Player genannt - in den Mittelpunkt des Musikgeschäfts.

Grundsätzlich können die digitalen Musik-Player in zwei Gerätetypen gegliedert werden. Das Unterscheidungsmerkmal ist dabei das Medium, auf dem die digital aufgezeichnete Musik gespeichert werden kann - der digitale Speicher. Während die eine Gruppe, wie etwa der berühmte iPod von Apple, mit einer aus Computern bekannten Festplatte arbeitet, setzten die Geräte im unteren Preissegment auf Flashspeicher, wie wir sie von den Digitalkameras kennen. Auch diese Kategorie gliedert sich noch einmal nach Kapazität in zwei Lager: Geräte der 100-Euro-Klasse arbeiten mit Speicherkarten die bis zu 128 Megabit (MB) bieten, während im oberen Segment ein Gigabyte (GB) oder etwas mehr geboten werden.

Bei den Flashspeichern für die digitalen Musik-Player sind - wie bei den digitalen Kameras - alle gängigen Formate im Angebot: Compact Flash (CF), Memory Stick, Smart-Media sowie Multimedia/ SecureDigital Card (SD). Die Speicherkapazitäten reichen derzeit von 32 MB bis 512 MB. Damit kann man dann 30 Minuten bis vier Stunden Musik hören. Diese Speichermedien sind zwar im Verhältnis zum geringen Gerätepreis relativ teuer, sie können aber auch in anderen Geräten, wie beispielsweise digitalen Kameras oder PDAs, verwendet werden.

Seite 1:

Tragbare Musikspeicher erobern den Alltag

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%