Kampf um niederländischen Büroausstatter
„Weißer Ritter“ legt Offerte für Ahrend vor

sbe BRÜSSEL. Der Übernahmekampf um den niederländischen Büroausstatter Ahrend N.V., Amsterdam, spitzt sich zu. Die von zwei Großaktionären vor Tagen gegründete Stonehaven Holding B.V. hat ein Übernahmeangebot gemacht. Sie bietet pro Ahrend-Aktie 19 Euro in bar. Das ist bedeutend mehr als die Offerte des Amsterdamer Konkurrenten Buhrmann N.V. (Handelsblatt vom 5.12.). Buhrmann bewertet Ahrend mit 16,73 Euro pro Aktie oder 322 Mill. Euro und will 6,13 Euro pro Aktie in bar sowie den Rest mit eigenen Aktien bezahlen.

Die Großaktionäre hinter Stonehaven sind die niederländischen Beteiligungsgesellschaften HAL Investments B.V. und Egeria B.V. Sie halten mehr als 33% der stimmrechtslosen Aktien. Die Offerte soll Ahrend vor einer feindlichen Übernahme durch Buhrmann schützen.

Sie soll aber auch eine Alternative für die geplante Fusion mit Samas N.V. zum größten Büroeinrichter Europas (Umsatz 1,5 Mrd. Euro) sein. Für Ahrend sind beide Offerten zur Zeit kein Thema. "Wir halten an der Fusion mit Samas fest und werden der Hauptversammlung am Donnerstag die Pläne erläutern", sagte ein Sprecher dem Handelsblatt.

Ahrend und Samas vereinbarten im Fusionsprospekt eine überraschende Bußgeldregelung. Sollte einer der Partner gerichtlich gezwungen sein, sich durch eine dritte Partei übernehmen zu lassen, muss er 14 Mill. Euro Buße zahlen. Hintergrund ist, dass beide Unternehmen wegen der Ausgabe von Vorzugsaktien an befreundete Stiftungen zum Schutz vor Buhrmann sowie wegen des fehlenden Stimmrechts der Aktionäre uneinnehmbar sind. Beides könnte nur ein Gericht ändern. Geschähe dies, würde das die Übernahme verteuern. De facto ist die Bußgeldregel also eine weitere Schutzkonstruktion.

Der mit einem Umsatz von 5,6 Mrd. Euro weltweit führende Büroeinrichter Buhrmann will beide Firmen erwerben. Allerdings sagte Vorstandschef Frans Koffrie dem NRC Handelsblad, notfalls würde er auch Samas allein übernehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%