Kampfjet abgestürzt
US-Hubschrauber bei Kerbela abgeschossen

Ein amerikanischer Kampfhubschrauber vom Typ Blackhawk ist im Süden des Iraks abgeschossen worden. Wie der US-Nachrichtensender CNN am Donnerstagmorgen berichtete, gibt es unterschiedliche Angaben über mögliche Opfer.

HB/dpa WASHINGTON/BAGDAD. Das US-Verteidigungsministerium habe von sieben Toten und vier Verletzten gesprochen, die gerettet worden seien. Dagegen habe es in US-Zentralkommando in Katar geheißen, es seien insgesamt nur sechs amerikanische Soldaten an Bord des Hubschraubers gewesen.

Bei einem weiteren Zwischenfall wurde laut CNN ein US-Kampfbomber vom Typ F/A 18 Hornet gegen Mitternacht (Ortszeit) über dem Irak abgeschossen. Das Schicksal des Piloten war zunächst unklar. Das US- Militär habe eine Suchaktion eingeleitet, berichtete CNN.

In der irakischen Hauptstadt Bagdad war nach Angaben eines dpa- Korrespondenten bis tief in die Nacht zum Donnerstag vom Süden her Gefechtslärm zu hören. Die Hauptstadt und deren Umgebung waren in der Nacht und in den frühen Morgenstunden Ziel alliierter Luftangriffe. Der Gefechtslärm war am Morgen abgeklungen.

Am frühen Morgen habe eine "riesige Explosion" Bagdad erschüttert, berichtete CNN. Es sei ein Lager der Republikanischen Spezialgarde am Flughafen getroffen worden. Amerikanische Kampfverbände standen am frühen Donnerstagmorgen nur noch 25 Kilometer vor Bagdad, wie CNN meldete.

Nach irakischen Angaben schlug in Bagdad eine Rakete in einen Gebäudekomplex des irakischen Roten Halbmondes ein, zu dem eine Geburtsstation und das Haus der Ärzte-Berufsgenossenschaft gehörten. Dabei seien mindestens 15 Menschen verletzt worden, darunter mehrere Ärzte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%