Archiv
Kamps erwirbt niederländische Schothuis

rtr DÜSSELDORF. Der im MDax gelistete Düsseldorfer Großbäcker Kamps AG hat die im niederländischen Enschede ansässige Firma Schothuis erworben. Dadurch würden Kamps im nächsten Jahr rund 20 Mill. Euro zusätzlich in die Kassen fließen, teilte der Konzern am Montag mit. Schothuis arbeite mit rund 150 Mitarbeitern in zwei Produktionsstätten im Bereich SB-Backwaren (Selbstbedienung). Die bisherigen Eigentümer bleiben nach den Angaben als Manager im Unternehmen und werden die Integration in die Sparte Kamps Retail koordinieren. Kamps teilte weiter mit, in dieser Woche mit dem geplanten Vertrieb von Produkten außerhalb von Brot- und Backwaren zu beginnen.

In den 1 167 Geschäften werde Kamps eine Internet-Einwahl-CD von World Online kostenlos ausgeben. Mit dieser Aktion teste der Konzern die Möglichkeiten des Vertriebs von fremden Artikeln.

1999 hatte der expansionsfreudige Großbäcker bei einem Umsatz von 820,8 Mill. DM einen Jahresfehlbetrag von 29,3 Mill. DM ausgewiesen. Für das Jahr 2000 hatte Kamps Mitte Oktober einen Umsatz von 3,2 Mrd. DM und ein auf 1,71 (0,83) DM mehr als verdoppeltes Ergebnis je Aktie in Aussicht gestellt. In den nächsten zwei Jahren werden nach Unternehmensangaben Umsätze von 6 bis 7 Mrd. DM angepeilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%