Kanu Olympia
Benzien fährt am Finale vorbei, Gold für Martikan

Das Olympische Finale im Canadier-Wettbewerb fand überraschend ohne den Slalomkanuten Jan Benzien statt. Der Slowake Michal Martikan holte sich sein zweites Gold nach 1996.

Slalomkanute Jan Benzien hat im Shunyi Park völlig überraschend das Finale im Canadier-Wettbewerb verpasst und wurde Zwölfter. Dem 26-jährigen Leipziger, der als große Medaillenhoffnung galt, fehlten fast drei Sekunden zum notwendigen achten Rang.

Benzien blieb in einer Wasserwalze nach Tor vier regelrecht stehen. Auch der Franzose Tony Estanguet, der als erster Slalomkanute den dritten Olympiasieg in Serie hätte schaffen können, schied als Neunter aus. "Die Walze hat mich gepackt und nicht mehr losgelasen", sagte der 26 Jahre alte Benzien: "Ich bin zu eng ans Tor gefahren, ich wollte eine Zehntel gutmachen und habe alles verloren."

Nach zuletzt zweimal Silber hat Atlanta-Sieger Michal Martikan in Peking zum zweiten Mal Olympia-Gold gewonnen. Der Weltmeister triumphierte im Finale der besten Acht mit 176,65 Sekunden vor dem Briten David Florence, der eine Gesamtzeit von 178,61 aufwies. Bronze holte sich in 180,59 der Australier Robin Bell. type="person" value="? Bell, Robin" />

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%