Kanu Olympia
Fischer: "Da kann die Tante stolz sein"

Mit ihrem Sieg im Viererkajak ist Fanny Fischer endgültig in die Fußstapfen ihrer Tante Birgit getreten. Im Interview mit dem sid sprach die Boots-Besatzung über ihren Triumph.

In Peking krönte sich Fanny Fischer mit dem deutschen Kajak-Vierer zur Olympiasiegerin und tat es damit ihrer Tante Birgit gleich. In einem Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (sid) sprachen sie und ihre drei Partnerinnen über die Goldfahrt und ihre Gefühle nach dem Triumph.

sid: "Sie haben mit Ihrem Triumph einen wahren Medaillenregen mit viermal Edelmetall für das deutsche Kanu-Team in Peking eingeläutet ..."

Katrin Wagner-Augustin: "Wir waren die Initialzündung. Ich habe den Mädels das schon am Morgen im Bootshaus gesagt: Wir sind top in Form, und jetzt holen wir uns die Goldmedaille ab. Das hat ja dann perfekt geklappt, auch wenn wir durch den Ausfall von Carolin Leonhardt das Boot noch kurzfristig umbesetzen mussten. Das war ein ziemlich souveräner Sieg, die anderen hatten keine Chance."

sid: "Fanny Fischer, Sie sind in die Fußstapfen Ihrer Tante Birgit getreten ..."

Fanny Fischer: "Jetzt habe ich auch eine Goldene bei Olympia. Das ist phantastisch, ein Traum. Da kann die Tante stolz sein - sie freut sich mit mir und hat mich umarmt."

sid: "Wie haben die beiden anderen Neulinge im Boot Ihren ersten Olympiasieg erlebt?"

Nicole Reinhardt: "Das ist unbeschreiblich, man kann das gar nicht realisieren. In Sydney und Athen haben wir noch zugeschaut, wie die Mädels aufs Podest gestiegen sind. Jetzt stehen wir selbst da."

Conny Waßmuth: "Eine gute Minute - und plötzlich bist du Olympiasieger. Für mich ist das alles noch gewaltiger, weil ich ja nur als Ersatzfrau nach Peking gekommen bin."

sid: "Werden Sie den Triumph jetzt wenigstens gemeinsam mit den deutschen Kanu-Männern feiern?"

Wagner-Augustin: "Wir stoßen mal kurz an. Aber ich muss am Samstag nochmal im Einerkajak ran, da will ich auch um die Medaillen kämpfen. Außerdem bin ich ja jetzt die Erfahrene im Team, da muss man Vorbild sein."

Waßmuth: "Die große Feier gibts am Samstagabend nach den Rennen. Da können wir hoffentlich noch ein paar Medaillen mehr feiern."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%