Kapitalinvestitionen aber gesunken
Japans Wirtschaft gewachsen

Die japanische Wirtschaft ist im zweiten Quartal dieses Jahres um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorquartal gewachsen.

dpa/HB TOKIO. Wie die Regierung am Freitag weiter bekannt gab, ergibt sich auf das Jahr gerechnet ein Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts von 1,9 Prozent. Die privaten Konsumausgaben, die zu rund 60 Prozent zur Wirtschaftsleistung des Landes beitragen, stiegen um 0,3 Prozent. Die Kapitalinvestitionen der Unternehmen sanken dagegen um 0,5 Prozent.

Im Juli sank zudem die japanische Industrieproduktion saisonbereinigt um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das Handels- und Industrieministerium auf vorläufiger Basis mitteilte. Im August wird wieder mit einem Anstieg von 4,5 Prozent gerechnet, bevor die Produktion im September wieder um 2,5 Prozent sinken dürfte, hieß es. Derweil teilte die Regierung weiter mit, dass die Arbeitslosenquote im Juli mit 5,4 Prozent unverändert im Vergleich zum Vormonat blieb. Die Zahl der als arbeitslos registrierten Personen stieg jedoch im Vergleich zum Vorjahr um 220 000 auf 3,2 Millionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%