Kapitalmaßnahmen beschlossen
Hannover Rück untermauert Expansionspläne

Mit der Zustimmung zu mehreren Kapitalmaßnahmen hat die Hauptversammlung der Hannover Rück die Expansionspläne des Rückversicherers gestützt.

Reuters HANNOVER. Die Aktionäre ermächtigten den Vorstand am Donnerstag, innerhalb der kommenden fünf Jahre Wandel- und Optionsanleihen im Nennwert von bis zu 500 Millionen Euro auszugeben. Ebenso kann der Vorstand ohne weitere vorherige Genehmigung Gewinnschuldverschreibungen sowie Genussrechte ebenfalls bis zu jeweils 500 Millionen Euro ausgeben. Gleichzeitig stimmten die Aktionäre in der außerordentlichen Versammlung in Hannover mit großer Mehrheit für eine Erhöhung des genehmigten Kapitals um bis zu 48,5 Millionen Aktien im Nennwert von jeweils einem Euro zu.

"Wir haben damit die Grundlage geschaffen, auch zukünftig auf Basis einer soliden Kapitalausstattung unsere Marktchancen flexibel nutzen zu können", sagte Hannover Rück-Vorstandschef Wilhelm Zeller. Zugleich betonte Zeller, dass Hannover Rück derzeit ausreichend Finanzmittel habe und keine Kapitalerhöhung brauche.

Allerdings geht Zeller davon aus, dass Hannover Rück bei den Ende des Jahres anstehenden Vertragserneuerungen auf Grund einer "weiteren Verhärtung der Rückversicherungsmärkte" für 2003 "erneut sehr profitables Geschäft generieren" könne. Ob dann zur Absicherung dieses Versicherungsgeschäftes durch zusätzliches Eigenkapital von den beschlossenen Kapitalmaßnahmen Gebrauch gemacht werde, sei heute noch nicht absehbar, sagte Zeller.

Hannover Rück gehört zu 75 Prozent dem HDI-Konzern. 25 Prozent der Aktien sind in Streubesitz. Nach dem nur schwachen Gewinn und dem Ausfall der Dividende infolge der Belastungen durch die Anschläge vom 11. September erwartet der weltweit fünftgrößte Rückversicherer für 2002 nach bisherigen Planungen ein operatives Ergebnis von 600 Millionen Euro und eine Reingewinn von 300 Millionen Euro. Zur jüngsten Geschäftsentwicklung im dritten Quartal und zum Bestand der Prognose sowie den Aussichten für 2003 will sich der Vorstand am 20. November bei der Vorlage der Quartalsbilanz äußern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%