Kapsel ist in der Erdumlaufbahn
China startet vierte unbemannte Raumkapsel

China hat am Montag nach Medienberichten zum vierten Mal eine unbemannte Raumkapsel gestartet und damit vermutlich den letzten Test für die erste bemannte Raumfahrt des Landes absolviert.

Reuters PEKING. Die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete, die auch für die bemannte Raumfahrt ausgerüstet Kapsel "Shenzhou IV" sei am Montagmorgen in der nordwestlichen Provinz Gansu erfolgreich gestartet. Die Kapsel befinde sich auf der Erdumlaufbahn. "Der erfolgreiche Start von Shenzhou IV hat für China eine solide Basis gelegt, chinesische Astronauten ins All zu schicken", zitierte die Zeitung "China Daily" das Pekinger Raumfahrtzentrum.

Wie seine Vorgänger wird Shenzhou IV den Medienberichten zufolge die Erde alle 90 Minuten umkreisen. Die Kapsel werde einige Tage im All bleiben, bis sie zur Erde zurückkehre. An Bord seien alle Systeme, die eine bemannte Raumfahrt ermöglichten.

China will die dritte Nation werden, der die bemannte Raumfahrt möglich ist. 1961 schickte die Sowjetunion erstmals Menschen ins All, die USA folgten ein Jahr später. Wenn China mit seinem Projekt erfolgreich ist, werden nach Kosmonauten und Astronauten auch Taikonauten ins All reisen. Ihr Name leitet sich ab von "Taikong", dem chinesischen Wort für Weltraum.

China hat sein Programm für die bemannte Raumfahrt Xinhua zufolge im Jahr 1992 gestartet. Künftige Raumfahrer hätten mit der Kapsel Shenzhou IV trainiert. Shenzhou III war im März gestartet und in der Inneren Mongolei gelandet. Shenzhou I war 1999 gestartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%