Archiv
Kardinal Lehmann fordert "Mut zu Mission"

Der Mainzer Kardinal Karl Lehmann hat von den Katholiken mehr Mut zur Mission und zum Bekenntnis ihres christlichen Glaubens nach außen gefordert. „Das Christentum ist im Kern und im Wesen missionarisch oder es verrät sich selbst.“

dpa FULDA. Der Mainzer Kardinal Karl Lehmann hat von den Katholiken mehr Mut zur Mission und zum Bekenntnis ihres christlichen Glaubens nach außen gefordert. "Das Christentum ist im Kern und im Wesen missionarisch oder es verrät sich selbst."

Das sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz in einem vorab verbreiteten Predigttext zum Eröffnungsgottesdienst der Herbstvollversammlung der katholischen Oberhirten in Fulda. Ziel sei es, Menschen durch die Taufe zur Kirche zu bringen. "Wenn uns das Evangelium selbst in Wort und Tat überzeugt, dann werden wir auch leichter andere gewinnen."

Es sei jedoch nicht Aufgabe der Mission, "dass wir den Buddhisten helfen, bessere Buddhisten zu werden, den Muslimen helfen, bessere Muslime zu werden". Jesus habe die Jünger beauftragt, "alle Völker gleichfalls zu Jüngern zu machen". Die Mission der Weltkirche ist in diesem Jahr Schwerpunktthema der Herbstvollversammlung. Die Bischöfe wollen dazu noch ein Grundsatzdokument und einen gemeinsamen Hirtenbrief veröffentlichen. Das viertägige Treffen endet am Donnerstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%