Kardinal ruft zur Verteidigung der Demokratie auf
Gespannte Lage auf den Philippinen

Angesichts von Massenprotesten und Gerüchten über einen drohenden Putsch sind die philippinischen Streitkräfte in höchste Alarmbereitschaft versetzt worden.

ap MANILA. Am frühen Montagmorgen demonstrierten 200 000 Anhänger des verhafteten Expräsidenten Joseph Estrada für dessen Freilassung und seine Wiedereinsetzung ins höchste Staatsamt. Ein Marsch von Estrada-Anhängern zum Präsidentenpalast wurde jedoch abgesagt, um gewaltsame Zusammenstöße mit Gegendemonstranten zu verhindern.

Der Stabschef der Armee, General Diomedio Villanueva, trat auf einer Pressekonferenz Berichten entgegen, ranghohe Offizieren seien ins Lager Estradas übergelaufen. "Ich möchte der Öffentlichkeit versichern, dass die philippinischen Streitkräfte zu 100 Prozent einig und fest hinter der Oberkommandierenden Arroyo stehen", sagte Villanueva. Hinter dem Klinikgebäude in Manila, in dem Estrada seit Samstag untersucht wird, fuhren Panzer auf. Panzerwagen sicherten den Präsidentenpalast.

Aufruf der Kirche: Demokratie verteidigen

Unterdessen rief das Oberhaupt der katholischen Kirche die Philippiner zur Verteidigung der Demokratie auf. Hunderte Menschen reagierten umgehend auf den Appell von Kardinal Jaime Sin und versammelten sich in der Nähe des Präsidentenpalastes in Manila. "Als Katholiken müssen wir die gegenwärtige Regierung und Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo unterstützen, erklärte der Erzbischof von Manila. "Es ist unmoralisch, die Macht an sich zu reißen."

Zuvor hatte der Estrada seine Anhänger zur Ausweitung ihrer Proteste aufgerufen. Die Demonstrationen sollten ins ganze Land getragen werden, hieß es in einer Erklärung Estradas. Estrada war am Mittwoch vergangener Woche zusammen mit seinem Sohn Jinggoy wegen Korruption und Ausplünderung des Landes verhaftet worden. Ihm wird vorgeworfen, sich während seiner 31-monatigen Amtszeit um umgerechnet 180 Millionen Mark bereichert zu haben. Für den 14. Mai sind auf den Philippinen Parlaments- und Kommunalwahlen angesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%