Karriereende in Sicht
Richard Virenque - König der Berge

Seit Jahren kennt er auf der Tour de France nur ein Ziel - den Gewinn des Bergtrikots. Insgesamt sechs mal gelang Richard Virenque das Kunststück. Auch die französischen Fans liegen ihm wieder zu Füßen - so ist der siebte Erfolg nicht mehr fern. Und das wäre ein neuer Rekord.

FIGEAC. Nach seinem Triumph war Richard Virenque nur noch zum Heulen zumute. Dem sonst so redseligen Franzosen versagte die Stimme, Tränen ergossen sich über sein von Straßenstaub beschmutztes Gesicht. "Ich habe mich so intensiv auf diese Tour de France vorbereitet, dass ich nicht einmal zur Beerdigung meiner verstorbenen Großmutter gehen konnte. Ich bedaure das sehr. Deshalb möchte ich ihr den Sieg widmen", berichtete der 34-Jährige schluchzend.

Als er wenig später von seinen Fans jubelnd empfangen wurde, konnte Virenque schon wieder lachen, reagierte auf die "Richard, Richard"-Rufe mit freundlichem Winken. Es schien, als wäre seine Popularität wieder ein Stück gewachsen - einerseits durch seinen bravourösen Ritt zum Etappensieg im Zentralmassiv, anderseits wohl auch ein wenig durch den Gefühlsausbruch im Anschluss.

Manch einer mochte sich an einen anderen emotionalen Auftritt Virenques vor einigen Jahren erinnert fühlen. Damals gab der Radstar tränenreich zu, bei der Tour 1998 gedopt gewesen zu sein. Nachdem er dies lange Zeit bestritten hatte, bekannte er sich an jenem Tag endlich zu seiner tragenden Rolle in der Festina-Affäre, die zum Ausschluss des gesamten Teams um den Kapitän Virenque geführt hatte.

Seite 1:

Richard Virenque - König der Berge

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%