Archiv
Karstadt-Betriebsrat: Kleine Warenhäuser alle in einem Jahr profitabel

Der Betriebsrat von Karstadt-Quelle wehrt sich gegen den Plan des Konzerns, 77 kleinere Warenhaus-Filialen auszugliedern und zu verkaufen. "Wir werden innerhalb eines Jahres beweisen, dass die Filialen auf jeden Fall schwarze Zahlen schreiben können", sagte der Vorsitzende des Karstadt-Gesamtbetriebsrates, Wolfgang Pokriefke, der "Bild"-Zeitung (Freitag). Schon jetzt seien 55 der 77 betroffenen Filialen profitabel.

dpa-afx HAMBURG. Der Betriebsrat von Karstadt-Quelle wehrt sich gegen den Plan des Konzerns, 77 kleinere Warenhaus-Filialen auszugliedern und zu verkaufen. "Wir werden innerhalb eines Jahres beweisen, dass die Filialen auf jeden Fall schwarze Zahlen schreiben können", sagte der Vorsitzende des Karstadt-Gesamtbetriebsrates, Wolfgang Pokriefke, der "Bild"-Zeitung (Freitag). Schon jetzt seien 55 der 77 betroffenen Filialen profitabel.

Dagegen hält der Finanzwissenschaftler Professor Wolfgang Gehrke von der Universität Erlangen den einschneidenden Sanierungsplan von Karstadt-Vorstandschef Christoph Achenbach für unumgänglich. "Achenbach ist der Mann, der Karstadt wieder auf Kurs bringen kann. Zu den angekündigten harten Einschnitten gibt es keine Alternative", sagte Gehrke der Zeitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%