Karstadt mit Kurssprung
Dax am Mittag im Aufwind

Nach schwachen Handelsauftakt hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwochmittag seine Talfahrt beendet. Der Index notierte 1,17 % fester.

Reuters FRANKFURT. Nach einem schwachen Handelsauftakt hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwochmittag seine Talfahrt vorerst beendet und sich fester präsentiert. Nachdem die anfängliche Nervosität in Folge der Gewinnwarnung der US-Firma Eastman Kodak vom Dienstag bei den Investoren gewichen sei, habe sich die Stimmung am Markt deutlich aufgehellt, sagten Händler.



"Die Anleger haben wohl gemerkt, dass die Eastman-Warnung keine Auswirkung auf den deutschen Markt haben wird", hieß es.



Der Deutsche Aktienindex Dax legte bis 12.45 Uhr MESZ 1,17 Prozent oder 79,27 Punkten auf 6844,31 Zähler zu.



Angesichts des nahenden Quartalsultimo bei den Fonds sind nach Händlerangaben sehr wenige Verkäufer am Markt zu sehen. "Die großen Fonds-Gesellschaften halten sich aus dem Markt raus", sagte ein Händler. Die Fondsgesellschaften fertigen zum Monatsende ihre Quartalsberichte an. "Mit einem Eingreifen kann erst wieder nächste Woche gerechnet werden", hieß es.



Die stärksten Kursgewinne verzeichneten die Aktien der Karstadt Quelle AG mit einem Plus von 7,58 Prozent auf 36,05 Euro. Händler führten den Kursanstieg auf eine technische Gegenreaktion zurück. "Da die Aktien in den letzten Tagen kräftig an Wert verloren haben, sind die Titel gegenwärtig günstig zu haben", sagte ein Händler.



Großaufträge von Singapur Airlines und von ExxonMobile sowie die jüngste Partnerschaft mit dem US-Computerhersteller Compaq haben die Titel von SAP nach Händlerangaben beflügelt. Die Papiere des Walldorfer Softwarehauses verteuerten sich 3,35 Prozent auf 280,50 Euro. Ebenfalls deutlich fester präsentierten sich Thyssen Krupp (plus 3,73 Prozent auf 15,84 Euro) und Preussag (plus 3,30 Prozent auf 34,45 Euro).



Unter Abgabedruck standen hingegen die Automobilwerte. Allen voran verlor DaimlerChrysler 1,07 Prozent auf 50,90 Euro. Anlysten befürchten ein möglicherweise unter den Erwartungen liegendes Ergebnis der Chrysler-Sparte im dritten Quartal. Auch die Titel der Konkurrenten VW (minus 1,06 Prozent auf 50,26 Euro) und BMW (minus 1,04 Prozent auf 37,21 Euro) präsentierten sich leichter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%