Archiv
Karstadt-Quelle-Banken bekräftigen Vertrauen zu Achenbach

Die wichtigsten Gläubigerbanken des angeschlagenen Handelskonzerns Karstadt-Quelle haben einen Pressebericht über Kritik an Vorstandchef Christoph Achenbach zurückgewiesen.

dpa-afx ESSEN. Die wichtigsten Gläubigerbanken des angeschlagenen Handelskonzerns Karstadt-Quelle haben einen Pressebericht über Kritik an Vorstandchef Christoph Achenbach zurückgewiesen.

"Wir haben in das Management uneingeschränktes Vertrauen", teilten die Dresdner Bank und die ABN Amro als Konsortialführer der Karstadt-Quelle-Kapitalerhöhung am Montag mit. Dies treffe insbesondere auch für Achenbach persönlich zu. Das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtete in seiner jüngsten Ausgabe unter Berufung auf Finanzkreise, die Banken würden auf eine Ablösung Achenbachs dringen.

Aus Unternehmenskreisen verlautete, auch die WestLB habe Achenbach ihr Vertrauen ausgesprochen. Aufsichtsratschef Thomas Middelhoff, der laut "Focus" nicht mehr hinter Achenbach stehen soll, stärkte dem Karstadt-Quelle-Chef am Montag abermals den Rücken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%